Wiesmoor-Rhododendronerde 70 L
>>Gärtnermischung<<

Artikelnummer: 40620

Verkauf auf Euro-Palette (36 Einheiten je Palette) oder sackweise.

Wiesmoor_70l_Rhododendronerde_Gaertnermischung

Rezeptur:
Wiesmoor Rhododendronerde ist eine Kultursubstratmischung, die von Gärtnern aus der bekannten Gartenbauregion Wiesmoor angewendet wird. Die Rezeptur enthält ausschließlich Hochmoortorf, der in der Region geerntet wird.

Wiesmoor Rhododendronerde ist eine gebrauchsfertige Spezialerde mit niedrigem pH-Wert zum Pflanzen von Rhododendren, Eriken, Azaleen, Kamelien und anderen Moorbeetpflanzen. Die Rhododendronerde ist bei Moorbeetpflanzen auch zur Bodenpflege geeignet. Die ausgesuchten Torfqualitäten der Wiesmoor Rhododendronerde sorgen für eine gute Wasserhaltefähigkeit und erleichtern damit die Wasserversorgung der Pflanzen in den Sommermonaten. Ergänzt wird die Zusammensetzung durch einen Mehrnährstoffdünger, der auf die Bedürfnisse Ihrer Pflanzen abgestimmt ist und sie mit allen wichtigen Haupt- und Spurennährstoffen versorgt. Für Moorbeetpflanzen liegt der pH-Wert der Wiesmoor Rhododendronerde mit 4,5 im idealen Bereich: optimale Voraussetzungen für gesundes Wachstum und eine schöne Blütenpracht Ihrer Moorbeetpflanzen.

Anwendung:
Einpflanzen: Das Pflanzenloch etwa doppelt so groß wie den Wurzelballen ausheben und den Bodenbereich des Pflanzenlochs spatentief auflockern. Den überschüssigen Bodenaushub seitlich in der Beetfläche verteilen oder von der Fläche entfernen, um zu verhindern, dass benachbarte Pflanzen durch den überschüssigen Boden beeinträchtigt werden. Anschließend die Wiesmoor Rhododendronerde handbreit auf den Boden des Pflanzenlochs füllen. Danach die Pflanze vorsichtig einsetzen und mit der Wiesmoor Rhododendronerde auffüllen. Die Erde anschließend rundum vorschichtig festtreten. Moorbeetpflanzen grundsätzlich so tief pflanzen, wie sie vorher im Boden oder Container gestanden haben. Die Erde sollte höchstens 2 bis 4 cm über dem Wurzelballen liegen. Nach dem Einpflanzen gründlich wässern, damit sich die Hohlräume zwischen Erde und Wurzeln gut schließen. Bei größeren Pflanzen einen ca. 10 cm hohen Gießrand um die Pflanze anhäufeln. Das erleichtert die Bewässerung.

Bodenpflege:
Zur Bodenverbesserung ist die Beetfläche mit einer Schicht Wiesmoor Rhododendronerde 2 bis 4 cm (20 bis 40 Liter pro m²) zu überdecken. Die Rhododendronerde danach leicht mit einer Hacke einarbeiten. Bei Rhododendren, bei denen sich die Feinwurzeln bodennah ausgebildet haben, die Bearbeitung der Bodenoberfläche mit einer Hacke vermeiden.

Tipp:
Zum Bepflanzen von Töpfen, Schalen, Balkonkästen und Kübeln mit Pflanzen und Blumen empfehlen wir die Wiesmoor Blumenerde. Sie ist speziell für die Bedürfnisse von kalkunempfindlichen Pflanzen entwickelt worden.